Schlagwort-Archiv: Gillette Body

head_of_1

Scharfes für die Kurven – Gillette Body mit mir im trnd-Marktforschungs-Projekt

trnd macht mal wieder Projekte zum Mitmachen und ich bin dabei. Diesmal geht es um scharfe Klingen und glatte Kurven. Im Rahmen eines trnd-Projektes für “Marketing zum Mitmachen” schaue ich mir aktuell den Gillette Body – Nassrasierer von, Überraschung, Gillette genauer an.

Der Gillette Body ist ein Nassrasierer für Männer, der sich dank abgerundetem Klingenkopf, drei Lubrastreifen und ergonomisch geformten Griff speziell für die Körperrasur eignet.

trnd_gillette_body_project_2014

 

 

 

 

 

Als Maximalkurzhaarfrisur-Träger, bin ich auf einen Nassrasierer angewiesen und habe in der Vergangenheit meine guten und auch weniger guten Erfahrungen gesammelt.

head_of_1

 

 

 

 

 

 

 

Die weniger guten Erfahrungen haben mich vor einer Weile allmählich zu Gillette-Produkten hinbewegen lassen. Bisher ist dabei der Nassrasierer für Frauen aus der Venus-Reihe mein Produkt der Wahl gewesen. vergleich_venus_body

 

 

 

 

Aus meiner Perspektive die einzig sinnvolle Lösung für eine gelungene Rasur. Was hier so werblich klingt, soll es gar nicht sein. Es handelt sich dabei tatsächlich um Überzeugung. Was ich auf dem Kopf nicht gebrauchen kann, sind rote, entzündete Stellen, Pickel oder andere unerwünschte Nebenwirkungen nach einer Rasur. Venus konnte mir bisher genau das bieten, heißt aber Venus, ist farblich nicht gerade….nun…maskulin einladend und in einem gemeinsamen Hausstand mit meiner Lady auch so eine Sache.  Da kommt mir das aktuelle trnd-Projekt sogar wie gerufen :)

Wenn man die Abbildung oben betrachtet, dann hat man den Vergleich zwischen “Venus” und “Body”. Bei der Form bleibt sich Gillette treu, was ich auch ausgesprochen gut finde.

trnd_gillette_body_project_2014_7

 

 

 

 

 

Die ergonomische Form und die leichten (Gewicht) Materialien ermöglichen eine (für mich gewohnte) sehr entspannte und einfache Handhabe. Die farbige Anpassung gefällt mir persönlich nicht zu einhundert Prozent (aber zu 85%). Für meinen Geschmack etwas zu sportlich, wirkt das Gerät in der Hand, wie eine Miniaturversion eines Formel-1-Wagens. Purismus hätte bei mir auch punkten können. Aber es heißt ja nicht Farbe, sondern Form Follows Function ;) Und die kann, vor allem in der Nutzung, überzeugen.

Dafür bedarf eines wirkungsvollen aber auch schützenden Klingenkopfes. Darüber hinaus helfen hier integrierte “Haut-Pflegemittel”. Die Drei Lubrastrips, so das Produktversprechen, “versorgen die Kopfhaut schon während der Rasur  mit pflegenden Stoffen.” – Fühlt sich auf jeden Fall genau so an und das macht mich auch recht glücklich.

Ich muss mit dem Rasierer weder unnötigen Druck auf die Kopfhaut ausüben, um auch wirklich jeden Mikrometer langen Haaransatz wegzuhobeln, sondern kann ganz entspannt mit einem Zug über die entsprechende Stelle gleiten – ohne unangenehmes Kratzen, Reißgefühl oder anderes dergleichen Unerwünschtes. Nach der Rasur einmal kurz mit Wasser abgespült, konnte ich bisher weder Hautreizungen noch Schnittwunden finden. Nach Nunmehr 10 Tagen aktiven Einsatz mit einer Klinge, bin ich vollends überzeugt und kann selbst an schwierigen Stellen wunderbar mit dem Gillette Body “arbeiten. Und zu Verwechslungen kommt es ohnehin nicht mehr ;)

Wer mehr zum Produkt oder zu meinem test erfahren möchte, der kann mich gern Kontaktieren, zum Beispiel einfach hier mit Kommentar anschreiben. Ich freue mich darauf!